Auf dem Hof leben zur Zeit ca. acht Mutterkühe der Rasse Glan. Dazu kommt die Nachzucht und die Färsen ( junge Rinder, die noch nicht gedeckt sind). Von Frühjahr bis Herbst haben die Tiere freien Zugang zu den Weiden rund um den Hof. Den Winter verbringen die Kühe im Stall und erhalten Heu und Silage von unseren eigenen Flächen. So sind zur Zeit 19 Tiere im Stall. Wir möchten auf 12 Mutterkühe aufstocken. In den kommenden Jahren möchten wir einen neuen Stall für die Färsen bauen. Sehr wichtig ist uns, dass alle Mutterkühe einen Namen bekommen. Sie werden vor ihrer Schlachtung durch intensive Arbeit an den Viehhänger gewöhnt, so dass die Verladung für uns und das Tier möglichst stress- und angstfrei ablaufen kann.

Unsere ca. 300 Legehennen erhalten jeden Tag Auslauf. Ein Teil kann sich bei schlechten Wetter und nachts im Hühnermobil aufhalten. Dieses wird in regelmäßigen Abständen an einen anderen Standort gebracht, so dass die Hühner frische Wiesen vorfinden können. Etwa 180 Hennen leben im Stall und haben auf dem Hof Auslauf. Es ist uns wichtig, dass die Tiere jederzeit grünen Auslauf bekommen und täglich draußen sind. Gefüttert werden die Tiere mit biologischen Legehennenfutter und Futterweizen. Auch haben wir in jedem Stall fünf Hähne. Durch die Hähne ist die Herde ruhiger und es gibt weniger Streit zwischen den Hennen. gemistet wird einmal wöchentlich. Die Tiere werden 1,5 Jahre behalten. Danach werden sie zu Suppenhühnern. Schafe der Rasse ostpreußische "Skudde" grasen ebenfalls in diesem Gehege und dienen den Hennen zum Schutz vor dem Habicht. Diese Rasse ist eine der ältesten Hausschafrassen. Sie sind sehr genügsame Tiere, brauchen nicht viel Futter und sind mit einem einfachen Unterstand zufrieden. Die dicke Wolle schützt die Tiere perfekt vor Auskühlung oder Durchnässung. Zur Zeit sind es vier gedeckte Muttertiere und zwei Böcke ( die Zahl schwankt).

Zur Zeit leben ca. 14 Mastschweine auf unserem Hof im Stall. Die Zahl schwankt immer zwischen 9 und 16 Tieren. Sie werden mit einer Mischung aus hofeigenem Getreide und Erbsen gefüttert. Die Schweine haben Zugang zu einem überdachten Aussenbreich. Die Liegeflächen werden täglich mit Stroh eingestreut. In den kommenden Jahren sollen sie einen neuen Stall bekommen.

Auf unsererm Hof leben außerdem noch: einige Bienenvölker, ein freilaufender Hase, Katzen, eine Schleiereule und ein Falke.